WMIC Aliase

From s23
(Redirected from WmicAliase)
Jump to navigation Jump to search

Unter Windows XP-->Start->Ausführen -- " wmic " und dann :


ALIAS                    - Zugriff auf die auf dem lokalen System verfügbaren Aliase
BASEBOARD                - Hauptplatinenverwaltung (auch Motherboard oder Systemkarte genannt).
BIOS                     - BIOS-Verwaltung.
BOOTCONFIG               - Startkonfigurationsverwaltung.
CDROM                    - CD-Verwaltung.
COMPUTERSYSTEM           - Computersystemverwaltung.
CPU                      - [[CPU]]-Verwaltung.
CSPRODUCT                - Computersystem-Produktinformationen von SMBIOS.
DATAFILE                 - Datendatei-Verwaltung.
DCOMAPP                  - DCOM-Anwendungsverwaltung.
DESKTOP                  - Benutzerdesktopverwaltung.
DESKTOPMONITOR           - Desktopbildschirmverwaltung.
DEVICEMEMORYADDRESS      - Gerätespeicheradress-Verwaltung.
DISKDRIVE                - Verwaltung des physikalischen Laufwerks.
DISKQUOTA                - Datenträgerspeicherplatz-Nutzung für [[NTFS]]-Volumes.
DMACHANNEL               - [[DMA]]-Kanalverwaltung.
ENVIRONMENT              - Systemumgebungs-Einstellungsverwaltung.
FSDIR                    - Dateisystem-Verzeichniseintragsverwaltung.
GROUP                    - Gruppenkontenverwaltung.
IDECONTROLLER            - [[IDE]]-Controllerverwaltung.
IRQ                      - [[IRQ]]-Verwaltung.
JOB                      - Bietet Zugriff auf mit dem Zeitplandienst geplante Aufträge.
LOADORDER                - Verwaltung von Systemdiensten, die Ausführungsabhängigkeiten definieren.
LOGICALDISK              - Verwaltung des lokalen Speichergeräts.
LOGON                    - Anmeldesitzungen.
MEMCACHE                 - Cacheverwaltung.
MEMLOGICAL               - Systemspeicherverwaltung (Konfigurationslayout und Speicherverfügbarkeit).
MEMPHYSICAL              - Verwaltung des physikalischen Speichers des Computers.
NETCLIENT                - Netzwerkclientverwaltung.
NETLOGIN                 - Verwaltung der Netzwerkanmeldeinformationen (eines bestimmten Benutzers).
NETPROTOCOL              - Protokollverwaltung (und die Verwaltung der Protokollnetzwerkeigenschaften).
NETUSE                   - Verwaltung der aktiven Netzwerkverbindung.
NIC                      - NIC-Verwaltung.
NICCONFIG                - Netzwerkadapterverwaltung.
NTDOMAIN                 - NT-Domänenverwaltung.
NTEVENT                  - Enträge im NT-Ereignisprotokoll.
NTEVENTLOG               - NT-Ereignisprotokoll-Dateiverwaltung.
ONBOARDDEVICE            - Verwaltung der in der Hauptplatine eingebauten Standardadapter (Systemkarte).
OS                       - Verwaltung der installierten Betriebssysteme.
PAGEFILE                 - Verwaltung des virtuellen Speichers für den Dateiaustausch.
PAGEFILESET              - Auslagerungsdatei-Einstellungsverwaltung.
PARTITION                - Verwaltung von partitionierten Bereichen des physikalischen Datenträgers.
PORT                     - E/A-Anschlussverwaltung.
PORTCONNECTOR            - Verwaltung von physikalischen Verbindungsanschl�?�ssen.
PRINTER                  - Druckerverwaltung.
PRINTERCONFIG            - Druckerkonfigurationsverwaltung.
PRINTJOB                 - Druckauftragsverwaltung.
PROCESS                  - Prozessverwaltung.
PRODUCT                  - Installationspaket-Aufgabenverwaltung.
QFE                      - QFE (Quick Fix Engineering).
QUOTASETTING             - Setzt Informationen f�?�r DatentrΣgerkontingente auf einem Volume.
RECOVEROS                - Informationen, die aus dem Speicher beim Fehlschlagen des Betriebssystems zusammengestellt werden.
REGISTRY                 - Computersystemregistrierungsverwaltung.
SCSICONTROLLER           - SCSI-Controllerverwaltung.
SERVER                   - Serverinformationsverwaltung.
SERVICE                  - Dienstanwendungsverwaltung.
SHARE                    - Verwaltung von gemeinsam genutzten Ressourcen.
SOFTWAREELEMENT          - Verwaltung der auf dem System installierten Softwareproduktelemente.
SOFTWAREFEATURE          - Verwaltung von Softwareprodukten, die untergeordnete SΣtze von "SoftwareElement".
SOUNDDEV                 - AudiogerΣteverwaltung.
STARTUP                  - Verwaltung von Befehlen, die automatisch bei der Benutzeranmeldung am System ausgef�?�hrt werden.
SYSACCOUNT               - Systemkontenverwaltung.
SYSDRIVER                - Verwaltung von einem Systemtreiber für einen Basisdienst.
SYSTEMENCLOSURE          - SystemgehΣuseverwaltung.
SYSTEMSLOT               - Verwaltung von physikalischen Verbindungspunkten, einschließlich Anschlüssen, Steckplätzen und Peri..
TAPEDRIVE                - Bandlaufwerkverwaltung.
TEMPERATURE              - Datenverwaltung eines Temperatursensors (elektronisches Thermometer).
TIMEZONE                 - Zeitzonen-Datenverwaltung.
UPS                      - Verwaltung der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV).
USERACCOUNT              - Benutzerkontenverwaltung.
VOLTAGE                  - Spannungssensor-Datenverwaltung.
VOLUMEQUOTASETTING       - Assoziiert die Datenträgerkontingentseinstellung auf ein bestimmtes Volume.
Die folgenden Aliase sind für die aktuelle Funktion verfügbar:
ALIAS                    - Zugriff auf die auf dem lokalen System verfügbaren Aliase
BASEBOARD                - Hauptplatinenverwaltung (auch Motherboard oder Systemkarte genannt).
BIOS                     - BIOS-Verwaltung.
BOOTCONFIG               - Startkonfigurationsverwaltung.
CDROM                    - CD-Verwaltung.
COMPUTERSYSTEM           - Computersystemverwaltung.
CPU                      - CPU-Verwaltung.
CSPRODUCT                - Computersystem-Produktinformationen von SMBIOS.
DATAFILE                 - Datendatei-Verwaltung.
DCOMAPP                  - DCOM-Anwendungsverwaltung.
DESKTOP                  - Benutzerdesktopverwaltung.
DESKTOPMONITOR           - Desktopbildschirmverwaltung.
DEVICEMEMORYADDRESS      - GerΣtespeicheradress-Verwaltung.
DISKDRIVE                - Verwaltung des physikalischen Laufwerks.
DISKQUOTA                - DatentrΣgerspeicherplatz-Nutzung für NTFS-Volumes.
DMACHANNEL               - DMA-Kanalverwaltung.
ENVIRONMENT              - Systemumgebungs-Einstellungsverwaltung.
FSDIR                    - Dateisystem-Verzeichniseintragsverwaltung.
GROUP                    - Gruppenkontenverwaltung.
IDECONTROLLER            - IDE-Controllerverwaltung.
IRQ                      - IRQ-Verwaltung.
JOB                      - Bietet Zugriff auf mit dem Zeitplandienst geplante Aufträge.
LOADORDER                - Verwaltung von Systemdiensten, die Ausführungsabhängigkeiten definieren.
LOGICALDISK              - Verwaltung des lokalen Speichergeräts.
LOGON                    - Anmeldesitzungen.
MEMCACHE                 - Cacheverwaltung.
MEMLOGICAL               - Systemspeicherverwaltung (Konfigurationslayout und Speicherverfügbarkeit).
MEMPHYSICAL              - Verwaltung des physikalischen Speichers des Computers.
NETCLIENT                - Netzwerkclientverwaltung.
NETLOGIN                 - Verwaltung der Netzwerkanmeldeinformationen (eines bestimmten Benutzers).
NETPROTOCOL              - Protokollverwaltung (und die Verwaltung der Protokollnetzwerkeigenschaften).
NETUSE                   - Verwaltung der aktiven Netzwerkverbindung.
NIC                      - NIC-Verwaltung.
NICCONFIG                - Netzwerkadapterverwaltung.
NTDOMAIN                 - NT-Domänenverwaltung.
NTEVENT                  - Einträge im NT-Ereignisprotokoll.
NTEVENTLOG               - NT-Ereignisprotokoll-Dateiverwaltung.
ONBOARDDEVICE            - Verwaltung der in der Hauptplatine eingebauten Standardadapter (Systemkarte).
OS                       - Verwaltung der installierten Betriebssysteme.
PAGEFILE                 - Verwaltung des virtuellen Speichers für den Dateiaustausch.
PAGEFILESET              - Auslagerungsdatei-Einstellungsverwaltung.
PARTITION                - Verwaltung von partitionierten Bereichen des physikalischen Datenträgers.
PORT                     - E/A-Anschlussverwaltung.
PORTCONNECTOR            - Verwaltung von physikalischen Verbindungsanschlüssen.
PRINTER                  - Druckerverwaltung.
PRINTERCONFIG            - Druckerkonfigurationsverwaltung.
PRINTJOB                 - Druckauftragsverwaltung.
PROCESS                  - Prozessverwaltung.
PRODUCT                  - Installationspaket-Aufgabenverwaltung.
QFE                      - QFE (Quick Fix Engineering).
QUOTASETTING             - Setzt Informationen für Datenträgerkontingente auf einem Volume.
RECOVEROS                - Informationen, die aus dem Speicher beim Fehlschlagen des Betriebssystems zusammengestellt werden.
REGISTRY                 - Computersystemregistrierungsverwaltung.
SCSICONTROLLER           - SCSI-Controllerverwaltung.
SERVER                   - Serverinformationsverwaltung.
SERVICE                  - Dienstanwendungsverwaltung.
SHARE                    - Verwaltung von gemeinsam genutzten Ressourcen.
SOFTWAREELEMENT          - Verwaltung der auf dem System installierten Softwareproduktelemente.
SOFTWAREFEATURE          - Verwaltung von Softwareprodukten, die untergeordnete SΣtze von "SoftwareElement".
SOUNDDEV                 - Audiogeräteverwaltung.
STARTUP                  - Verwaltung von Befehlen, die automatisch bei der Benutzeranmeldung am System ausgef�?�hrt werden.
SYSACCOUNT               - Systemkontenverwaltung.
SYSDRIVER                - Verwaltung von einem Systemtreiber für einen Basisdienst.
SYSTEMENCLOSURE          - Systemgehäuseverwaltung.
SYSTEMSLOT               - Verwaltung von physikalischen Verbindungspunkten, einschließlich Anschl�?�ssen, SteckplΣtzen und Peri
TAPEDRIVE                - Bandlaufwerkverwaltung.
TEMPERATURE              - Datenverwaltung eines Temperatursensors (elektronisches Thermometer).
TIMEZONE                 - Zeitzonen-Datenverwaltung.
UPS                      - Verwaltung der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV).
USERACCOUNT              - Benutzerkontenverwaltung.
VOLTAGE                  - Spannungssensor-Datenverwaltung.
VOLUMEQUOTASETTING       - Assoziiert die Datenträgerkontingentseinstellung auf ein bestimmtes Volume.
WMISET                   - Verwaltung für fie optionalen WMI-Dienstparameter