AIDS

From s23
Jump to navigation Jump to search

thERe IS no aIdS at ALL, eitHER you're fATE nor tALL!

Reply: Really? I have AIDS.

www.HIV-AIDS-POZ.com

<jargon />

German[edit]

Das Acquired Immune Deficiency Syndrome (erworbenes Immun-Schwäche-Syndrom, kurz AIDS) ist Folge einer Infektion mit dem HI-Virus (Human Immunodeficiency Virus (Menschliches Immun-Schwäche-Virus), HIV), welches eine schrittweise Zerstörung des Immunsystems bewirkt. Die Folge sind Sekundärinfektionen (auch opportunistische Infektionen genannt), die in bestimmter Kombination das Syndrom AIDS definieren.


Theorien[edit]

künstliches Virus[edit]

Van-Helsing-Theorie[edit]

AIDS soll nach Aussagen von Jan van Helsing in US-Labors geschaffen worden sein, um die Homosexuellen und andere unerwünschte Bevölkerungsgruppen dezent auszurotten. Dass an dieser Vorstellung etwas dran sein könnte, zeigt der in Afrika weit verbreitete Irrglaube Geschlechtsverkehr mit einer Jungfrau würde gegen Aids helfen (wer so einen Unfug in die Welt gesetzt hat, muss Interesse an einer Ausbreitung dieser Krankheit haben).

Ein Virus, dass wie das angebliche AIDS-Virus eine lange Latenzzeit (die Inkubationszeit beträgt dagegen wenige Wochen) und wie das AIDS-Virus nur durch den Austausch größerer Mengen Körperflüssigkeit übertragen werden könnte, wäre für den oben erwähnten Zweck ideal, denn es würde zu keinen versehentlichen Ansteckungen beim alltäglichen Umgang kommen und der Erkrankte kann es unbemerkt weitergeben, da er lange Zeit von seiner Erkrankung nichts weiß.

Als Gegenargument gegen diese These wird genannt, dass die Gentechnik auch heute noch kein solches Virus kreieren könne. Auch ist unklar, wie die Beschränkung der Ausbreitung auf die "unerwünschten Bevölkerungsgruppen" sichergestellt und eventuelle gefährliche Mutationen verhindert werden sollte. Das angebliche HI-Virus verbreitet sich ja genauso unter Heterosexuellen, und viele Menschen sind über Blut-Transfusionen und durch aus Blut-hergestellten Medikamenten infiziert worden.

Fort Detrick[edit]

Fort Detrick, Maryland, beherbergt ein ziviles P4 - Laboratorium, das im Auftrag der US-Gesundheitsbehörde NIH Seuchen untersucht (vormals Ende der 70er Jahre ein militärisches Labor), um die Bevölkerung zu beschützen. Allerdings gibt es Vermutungen, dass ausgerechnet hier das AIDS-Virus hergestellt wurde. Kritiker behaupten aber, dies sei unrealistisch, da das Virus lange vor dem Bau des Labors in Afrika auftauchte. Der KGB gab inzwischen zu, eine derartige Falschmeldung als Desinformation verbreitet zu haben. Gorbatschow musste sich entschuldigen.

Laut Dr. Peter Duesberg bestehe zwischen dem amerikanischen und dem afrikanischen AIDS ein Unterschied. Das afrikanische entstand angeblich durch mangelnde Ernährung und das amerikanische durch Konsum stimulierender Drogen, da diese zwar die Empfindungsfähigkeit steigern, aber auch abhängig machen können und angeblich zu Paranoia und Herzattacken führen können. Die weitaus meisten AIDS-Kranken und HIV-Infizierten hatten jedoch keinen Zugang zu den von Duisberg angeführten stimulierenden Substanzen.

Verbreitung[edit]

Polio-Impfstoff Theorie[edit]

Tom Curtis veröffentlichte 1992 im Rolling Stone Magazine die Theorie, dass AIDS durch einen Polio-Impfstoff verbreitet wurde, er stellte fest, dass an den Orten in Afrika, in denen AIDS zuerst auftrat, Jahre zuvor eine Impf-Kampagne gegen Polio (Kinderlähmung) stattgefunden hatte. Der Schluckimpfstoff wurde laut der Fersehdokumentation "Der Ursprung von AIDS" wahrscheinlich aus Schimpansengewebe hergestellt und bei Schimpansen fand man auch das SI-Virus (Simianes Immundefizienz-Virus, in Anlehnung an den Humanes Immundefizienz-Virus), das nahezu identisch mit dem HI-Virus ist.

Da ein Eingeständnis der Schuld für die unwissentliche Verbreitung von AIDS, einer der schlimmsten Pandemien der Menschheitsgeschichte (wenn nicht soger zukünftig die schlimmste), einen enormen Gesichtsverlust für die westliche Medizin darstellen würde, wird es von den medizinischen Wissenschaftlern im stillen Einverständnis geleugnet.

Kondom-Lüge[edit]

Laut einer Theorie bieten Kondome keinen Schutz gegen AIDS. Es wird unter anderem argumentiert, dass die Poren in Latex um ein Hundertfaches größer wären als das HI-Virus und dieses somit problemlos durch das Kondom gelangen kann, auch wenn das Ejakulat im Kondom bleibt.

Diese Theorie wurde unter Anderem auf Weisung des Vatikan von Würdenträgern der katholischen Kirche in afrikanischen Ländern verbreitet. Zum Teil wurde sogar behauptet, dass Kondome mit dem HI-Virus selbst beschichtet seien.

Das Argument, dass Kondome HIV-durchlässig wären, lässt sich allerdings auf einfache Weise widerlegen: Kondome können mit Luft aufgeblasen oder mit Wasser gefüllt werden; Luft- und Wasser-Moleküle sind weit kleiner als das HIV und können dennoch nicht durch das Material gelangen.

Heilung[edit]

Howard Armisteads Theorie[edit]

Howard Armistead ist der Meinung, dass Aspirin einen großen Beitrag gegen AIDS liefern kann. Seine Theorie ist allerdings nicht anerkannt worden, vielmehr zeigte sich bei Ärzten und Homosexuellen Desinteresse auf Grund der Wirkungslosigkeit der Acetysalizylsäure gegen das HI-Virus. Armistead glaubt, Konservatismus und Skeptizismus sind schuld daran – wie bei allen neuen und alternativen Theorien. Dennoch gibt es Beobachter, die hinter dieser Verweigerung eine Verschwörung vermuten.

Gottes Strafe[edit]

Christians Awake Theorie[edit]

Die Christians Awake (Christen erwacht), eine gottesfürchtige amerikanische Gruppe ist überzeugt, dass die Freimaurer hinter AIDS stecken. Sie glauben auch, dass jene die USA von Anfang an regieren und alle homosexuell sind. AIDS sei nun eine Rache Gottes, der die Sündenböcke bestrafen will.

Jesus Theorie - Our Lady of the Roses[edit]

Es gibt einen Schrein namens Our Lady of the Roses in einem New Yorker Vorort, auch Lourdes von Amerika genannt. Die Besitzerin, Veronica Lueken, trifft sich dort angeblich regelmäßig mit Jungfrau Maria. Laut ihr wurde AIDS von Jesus Christus persönlich geschaffen, weil sich dieser über die Schwulen geärgert habe. Wegen des göttlichen Erfinders werden die Wissenschaftler vergebens nach einen Gegenmittel suchen. Anmerkung von Tarvoc: Liest man sich die Aussagen von Jesus von Nazareth, die in der Bibel überliefert sind, einmal genauer durch, wird diese Interpretation... sagen wir 'mal... unwahrscheinlich...


Nichtexistenz von AIDS und/oder HIV[edit]

Iatrogene Theorie[edit]

Es gibt Theoretiker, die meinen, dass die Medizin selbst Krankheiten auslöst. Diese Anschauung lässt sich selbstverständlich auch auf AIDS übertragen, da Infizierten – sofern sie es sich leisten können – nach ihrer Infektion Unmengen an Medikamenten verabreicht werden. Manche Anhänger der These des Iatrogenozids spielen ihre Theorien bis zur Wirtschaftsverschwörungstheorie, dass die Pharmaindustrie an alternativen und wirksamen Heilmethoden gar kein Interesse habe; siehe auch: Blockierung sinnvoller medizinischer Forschung. Diese Theorie ist jedoch nicht AIDS-spezifisch, vielmehr wäre sie ebenfalls auf viele andere Erkrankungen zu beziehen, deren Therapie kostspielig ist. Weder für AIDS noch für andere analoge Erkrankungen konnte jedoch bislang ein Nachweis für ein derartiges Vorgehen gebracht werden.

Andere Kritiker sind der Meinung, wo das Virus herkam, spiele keine Rolle. Die bald 40 Millionen (40.000.000) Opfer brauchen eine echte Diagnose, wirksame und (besonders wegen vieler Entwicklungsländer, die besonders stark betroffen sind) kostengünstige Therapien und Medikamente.

Jon Rappoport[edit]

Jon Rappoport, der Autor von AIDS Inc.: Scandal of the Century ist der Meinung, dass Dr. Peter Duesburgs Theorie korrekt sein könnte, auch Syphilis dabei eine Rolle spiele und auch die Iatrogene Theorie nicht allzu abwegig sei. Er ist auch der Ansicht, dass die Pharmakonzerne einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Medien haben.

AIDS: Allgemeine Intellektuelle Denkschwäche[edit]

Meine Theorie: Ein Mensch geht zum Arzt weil er sich schlecht fühlt. Das Unwohlsein kann z.B. die Folge jahrenlangen Drogenkonsums, wie in der Schwulenszene üblich, sein. Der Arzt erkennt natürlich das der Körper des Patienten durch ungesundes Leben schon fast verbraucht ist und diagnostiziert AIDS. Schon hat die Pharma-Industrie ein neues kostenloses Versuchskarnikel für den neusten "Medikamenten-Cocktail". Welche ungetesteten Medikamente und Stoffe am Körper des Patienten getestet werden kann der Patient letztlich nicht nachzuvollziehen. Für diese Theorie spricht insbesondere dass das angebliche HIV-Virus bis heute nicht wirklich bewiesen ist.

Disinformation[edit]

KGB Theorie[edit]

Die CIA erklärte 1993, dass die erste Verschwörungstheorie über AIDS von der Sowjetunion stammt. Diese war (laut CIA) 1983 als Desinformation geplant, und unterstellte der CIA und der US-Armee die Forschung an AIDS als biologischen Kampfstoff. Diese Meldung wurde ganz nüchtern verbreitet und ließ die Möglichkeit aus, dass einige skeptische Wissenschaftler selbst und ohne sowjetische Hilfe auf derartige Theorien kamen. Eine der Personen, der nachgesagt wird, sie könnte als "Sprachrohr" des KGB fungiert haben, war Jakob Segal, ein Biologe in der ehemaligen DDR. KPDSU Generalsekretär Gorbatschow entschuldigte sich nachträglich bei US-Präsident Reagan für die Verbreitung der Desinformation des KGB, dass das AIDS-Virus in Ft Detrick nach Experimenten mit dem Maedi-Visna-Virus und dem HTLV-1 Virus entstanden sei (Segals These).

Zitate[edit]

AIDS-Aktivist Larry Kramer zu Klon-Experimenten: Wir Schwule haben Angst, dass man uns eines Tages einfach genetisch wegverändert.

Siehe auch[edit]