×
Create a new article
Write your page title here:
We currently have 3,185 articles on s23. Type your article name above or create one of the articles listed here!



    s23
    3,185Articles

    Der FCS-Trailer (FCS = Frame Check Sequence) wird einem Frame auf OSI Schicht 2 angefügt. Mittels dieses Trailers kann ein Check des Frames durchgeführt werden, der die Vollständigkeit und Unversehrtheit der Daten garantiert.

    die fcs (frame check sequence) wird mit hilfe eines generator-polynoms berechnet, das sender und empfänger definieren.

    für die weitere betrachtung definieren wir folgendes: - das generatorpolynom g(b) besteht aus g bits - das daten-polynom m(b) besteht aus m bits - r ist der grad der generator-polynoms g(b) - das daten-polynom t(b) mit fcs besteht aus t bits

    einem zu übertragenden rahmen (frame) wird nun die fcs angehangen (man nennt diese auch trailer, anhang). dabei ist der rahmen (der die datenbits enthält) durch m bits so zu ergänzen, dass das polynom aus datenbits und fcs durch das generatorpolynom teilbar ist.

    --> der algorithmus:

    1. anhängen von r 0-bits an das ende des zu übertragenden frames m(b) der neue rahmen hat jetzt also (m + r) bits, was folgendem polynom entspricht: b^r * m(b)
    2. dividiere die bitfolge b^r * m(b) durch die bitfolge des generator-polynoms g(b) gemäß modulo-2-arithmetik
    3. der divisionsrest (<= r bits) ist die fcs. diese wird jetzt der zu übertragenden nachricht m(b) angehangen. das resultat ist die neue zu übertragende bitfolge (frame + fcs) t(b).

    --> anmerkung:

    die fcs werden in der praxis einfach mit shift- und xor-registern berechnet.

    Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.
    Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.