Runlevels

From s23
Jump to navigation Jump to search

Laut LSB sind die Runlevels so definiert:

0    System anhalten
1    Single User Mode: Nur ein Benutzer kann arbeiten, meistens root. Es sollten nur die wichtigsten Dienste gestartet sein
2    Mulituser, no network: Es können mehrere Benutzer arbeiten, ohne Netzwerk-Exports (NFS) (multiuser with no network services exported)
3    Normal, Multiuser: Normaler Modus
4    Reserviert: normale Benutzung, Multiuser
5    Multiuser mit X-Anmeldung: Es erscheint der X-Server zur Benutzer-Anmeldung
6    Reboot: Rechner wird neugestartet

Wenn du eine von diesen Nummern beim Start des lilo übergibst wird dieser Runlevel gestartet, zum Beispiel: lilo: linux 1

oder lilo: linux single startet Linux im Runlevel 1 = single Modus

Bei Debian sind die Runlevel so definiert:

0 halt, hält das System an ohne es neuzustarten. 
1 bringt das System in den Single-User-Modus. Es werden nur die minimal benötigten Dienste gestartet, Netzwerkschnittstellen sind nicht aktiviert. Dieser Modus ist für Wartungsarbeiten gedacht. 
2 bis 5 Multiuser Modus, in diesen Runleveln wird üblicherweise gearbeitet. Ein unverändertes Debian System läuft im Normalbetrieb im Runlevel 2. 
6 Dieser Runlevel dient zum Neustarten (Reboot) des Systems. 
7 bis 9 Diese Runlevel werden nicht verwendet. init ist aber in der Lage diese zu benutzen wenn vom Administrator entsprechende Skripte und Verzeichnisse angelegt werden. 
S und s bringen das System in den Single-User-Modus. Siehe auch Runlevel 1. 
a bis c Sogenannte „ondemand“-Runlevel. Siehe inittab.

Für Debian gilt: Default-Runlevel ist 2. Einen Modus speziell ohne Netzwerk oder ohne X gibt es nicht.